Vorahnung

Schule: Erkenntnis Grad: KLE/2 , HEX/2 , MYS/2 ,
Zeifaufwand: 1 Minute
Komponenten: V , G , M(?) , F(?)
Reichweite: Persönlich
Ziel/Bereich/Effekt: Du
Wirkungsdauer: Augenblicklich
Rettungswurf: , ?
Zauberresistenz: Nein

Beschreibung

Mit Vorahnung kannst du sehen, ob eine bestimmte Handlung in der nahen Zukunft ein gutes oder schlechtes Ergebnis für dich haben wird.

Die Grundchance, eine sinnvolle Antwort zu erhalten, liegt bei 70 % + 1 % pro Zauberstufe bis zu einem Maximum von 90%. Der Wurf wird verdeckt ausgeführt. Eine Frage kann so direkt sein, dass man automatisch eine sinnvolle Antwort erhält, oder so vage, dass man keinerlei Chance auf einen Erfolg hat. War Vorahnung erfolgreich, erhältst du eine der folgenden Antworten:

Wohl (wenn die Aktion wahrscheinlich zu einem guten Ergebnis führt)

Wehe (bei einem voraussichtlich schlechten Ergebnis)

Wohl und Wehe (für beides)

Nichts (bei Aktionen, deren Ergebnis weder wirklich gut noch schlecht ist)

Schlägt der Zauber fehl, erhältst du „Nichts“ als Antwort. Ein Kleriker, der „Nichts“ als Antwort erhält, hat also keine Möglichkeit zu sagen, ob dies das Ergebnis eines erfolgreichen oder eines fehlgeschlagenen Vorahnungszaubers war.

Man kann mit Vorahnung nur ungefähr eine halbe Stunde in die Zukunftsehen, alles, was danach noch passieren kann, hat keinen Einfluss auf das Ergebnis. Langzeitkonsequenzen können bei einer Handlung also nicht miteinbezogen werden. Bei jedem weiteren Vorahnungszauber, der von derselben Person auf dieselbe Handlung bezogen gewirkt wird, wird dasselbe Würfelergebnis wie beim ersten Wirken verwendet.

Buch: Grundregelwerk (GRW) , Seite 357

Diskussion

Kommentar schreiben

Melde dich an um neue Inhalte anlegen zu können.
Registrieren | Einloggen