Tote beleben

Schule: Nekromantie Grad: HXM/4 , KLE/3 , MAG/4 , MYS/3 ,
Zeifaufwand: 1 Standard-Aktion
Komponenten: V , G , M(?) , F(?)
Reichweite: Berührung
Ziel/Bereich/Effekt: Eine oder mehrere berührte Leichen
Wirkungsdauer: Augenblicklich
Rettungswurf: Nein , ?
Zauberresistenz: Nein

Beschreibung

Dieser Zauber verwandelt die Knochen oder Leichen toter Kreaturen in untote Skelette oder Zombies (siehe Pathfinder Monsterhandbuch), die deinen gesprochenen Befehlen folgen.

Die untoten Kreaturen können dir folgen oder in einem bestimmten Bereich bleiben und dort Kreaturen angreifen (oder nur eine bestimmte Art von Kreaturen). Sie bleiben solange belebt, bis sie zerstört werden. Zerstörte Skelette oder zerstörte Zombies können nicht erneut belebt werden.

Egal welche Art von untoten Kreaturen du belebst – du kannst mit einer Anwendung des Zaubers nur eine maximale Anzahl an TW an untoten Kreaturen beleben, die dem Doppelten deiner Zauberstufe entspricht. Ort entweihen verdoppelt dieses Maximum.

Die von dir erschaffenen untoten Kreaturen bleiben für eine unbegrenzte Zeit unter deiner Kontrolle. Du kannst aber höchstens 4 TW an untoten Kreaturen pro Zauberstufe kontrollieren, egal wie oftdu den Zauber wirkst. Überschreitest du dieses Maximum, fallen alle neu erschaffenen untoten Kreaturen sofort unter deine Kontrolle und überzählige untote Kreaturen von früheren Zaubern entgleiten deiner Kontrolle. Du kannst entscheiden, welche Kreaturen freigelassen werden. Untote, welche du mit dem Talent Untote befehligen kontrollierst, zählen nicht gegen dieses Limit.

Skelette:Ein Skelett kann aus fast allen intakten Leichen oder Skeletten erschaffen werden. Die Leiche muss allerdings noch Knochen haben. Wird ein Skelett aus einer Leiche erschaffen, fällt das Fleisch von den Knochen.

Zombies: Ein Zombie kann aus fast allen intakten Leichen erschaffen werden. Die Leiche muss aber von einer Kreatur mit einer echten Anatomie stammen.

Buch: Grundregelwerk (GRW) , Seite 346

Diskussion

Kommentar schreiben

Melde dich an um neue Inhalte anlegen zu können.
Registrieren | Einloggen