Schatzkarte erschaffen

Schule: Erkenntnis Grad: BAR/2 , DRU/3 , HXM/2 , MAG/2 , WAL/2 ,
Zeifaufwand: 1 Stunde
Komponenten: V , G , M(?) , F(?)
Reichweite: Berührung
Ziel/Bereich/Effekt: Eine tote Kreatur
Wirkungsdauer: Augenblicklich
Rettungswurf: Nein , ?
Zauberresistenz: Nein

Beschreibung

Du kannst ein Stück von der Leiche einer Kreatur nehmen und es dazu verwenden, eine Karte zu erstellen. Sie zeigt den Ort aller Wertsachen, von denen die Kreatur wusste, als sie noch am Leben war. Du musst dieses Stück selbst abtrennen. Die Kreatur darf vor dem Wirken dieses Zaubers nicht länger als 24 Stunden tot gewesen sein. Du kannst diesen Zauber nicht auf Kreaturen wirken, die keinen physischen Körper haben. Der Teil, den du entfernst, muss außerdem eine relativ ebene Oberfläche haben, wie z.B. ein Stück Fell, Haut oder Panzer. Die resultierende Karte ist so genau, wie es dem Wissen der Kreatur entsprach, als sie starb. Sie enthüllt die Verstecke eines Schatzhortes für jeweils drei deiner Zauberstufen.

Ungenauigkeiten und falsche Informationen, welche die Kreatur besaß, werden ebenfalls auf der Karte angezeigt. Des Weiteren kann sie keine Änderungen anzeigen, die nach dem Tod der Kreatur stattfanden. Du musst den Maßstab der Karte auswählen, wenn du sie kreierst. Die Möglichkeiten reichen dabei von nahe bei (z.B. ein oder zwei Verließebenen) über lokal (z.B. ein Tal oder eine Gemeinde) bis hin zu weit (z.B. ein Land oder größere Region). Die Karte enthüllt die Horte der für die Kreatur wertvollsten Schätze im angezeigten Gebiet. Abhängig von der Kreatur können diese besonders schmackhafte Nahrung, passende Partner oder sogar dein eigener Schatzhort sein.

Buch: Expertenregeln (EXP) , Seite 238

Diskussion

Kommentar schreiben

Melde dich an um neue Inhalte anlegen zu können.
Registrieren | Einloggen